Eine 150 Jahre alte Schwarzpappel am Lockwitzbach, einige Meter oberhalb der Brücke an der Randsiedlung, soll zum Naturdenkmal erhoben werden. Die eigentlich in Deutschland heimische Art ist bundesweit so selten geworden, dass sie auf der Roten Liste der gefährdeten Arten geführt wird. Der Baum am Lockwitzbach zählt zu den ältesten Exemplaren, die in und um Dresden noch existieren. Bis zum 24. September sind im Umweltamt die entsprechenden Unterlagen öffentlich ausgelegt, die Bürger können dort ihre Anregungen und Bedenken äußern. Wie Anwohner berichten, war die Schwarzpappel bereits zu DDR-Zeiten unter Naturschutz gestellt. Die Eule war wohl inzwischen altersschwach geworden, und vom Baum gefallen …

  • Heimatverein Niedersedlitz

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online