Auf der Falkenhainer Straße rollen derzeit die Bagger und die Anwohner müssen noch bis Ende September mit Behinderungen rechnen. In der Straße werden eine Trinkwasserleitung und Kabel neu verlegt. Auch der Straßenuntergrund und der Straßenbelag werden erneuert. Diese Arbeiten sind notwendig geworden, um für die neu entstandene Eigenheimsiedlung an der Friedrichswalder Straße die Versorgung sicherzustellen. Auf Verlangen der Stadt hat der Bauträger des Baugebietes die Erneuerungsarbeiten übernommen. Allein der Neubau der Wasserleitung kostet 47 TEUR, wie die DREWAG mitteilt. Zu DDR-Zeiten war die Straße von den Anwohnern in Eigenregie asphaltiert worden. In der Neubausiedlung sind noch 5 Bauplätze frei, drei davon sind bereits reserviert.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz