… sind in der Regel nicht zu finden. Dennoch werden die Kleingartenanlagen am Langen Weg und der Windmühlenstraße immer wieder von – anscheinend gut organisierten – Dieben heimgesucht. Erst am letzten Wochenende wurden in der Kleingartenanlage „An der Windmühle“ wieder 5 Gartenhäuser aufgebrochen. Die Täter haben es dabei offenbar auf Werkzeuge und metallische Dinge, wie Dachrinnen und Wasserrohre abgesehen. Bei ihren Beutezügen kannten sich die Diebe scheinbar gut aus, fühlten sich sehr sicher und brachten erforderliches Werkzeug mit. Die Kleingärtner befürchten nun in der bevorstehenden Wintersaison weitere Einbrüche.

  • Heimatverein Niedersedlitz

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online