Die Blumenpflückerin, auch bekannt als Nacksche und neues altes Wahrzeichen von Niedersedlitz im Park am Lockwitzbach hat in diesem Jahr eine Hülle für die kalte Jahreszeit erhalten. So wie auch andere Denkmale in Dresden bleibt sie damit vor den Witterungsunbilden der nächsten Monate geschützt, bis sie mit „des Frühlings holden, belebenden Blick" auch wieder ihre Behausung verlassen wird. So kann sie uns noch lange in ihrer neu erlangten Schönheit erhalten bleiben. Und Blumen gibt es inzwischen ohnehin nicht zu pflücken.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz