Nachdem bereits Anfang November in Niedersedlitz eine Diskussionsrunde zum Thema Hochwasserschutz am Lockwitzbach stattfand, wollen nun die Lockwitzer den Staffelstab aufnehmen und laden zu einer weiteren Runde am 2. Dezember in die Feuerwehr Lockwitz ein. Nachdem bei der Veranstaltung des Heimatverein Niedersedlitz auch zahlreiche Interessenten aus den anderen Stadtteilen entlang des Lockwitzbaches nach Niedersedlitz kamen, können sich nun Interessierte aus Niedersedlitz quasi zum Gegenbesuch in Lockwitz einfinden – und sehen, ob sich die Landestalsperrenverwaltung diesmal den Fragen der Bürger stellt. Neben Vertretern der Stadt haben auch die Lockwitzer wieder Mitarbeiter aus der Landestalsperrenverwaltung eingeladen. In Niedersedlitz hatte die LTV sich gedrückt und eine Teilnahme verweigert.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz