Bei den deutschen Skilanglauf-Meisterschaften im bayrischen Finsterau gelang Richard Leupold vom Skiklub Niedersedlitz ein besonderer Coup. Das Dresdner Talent holte in der AK 16 über 15 km im klassischen Stil die Goldmedaille und ließ damit die gesamte Elite aus den dominierenden Gebirgsregionen hinter sich. Der Flachland-Sachse lieferte sich dabei einen spannenden Zweikampf mit seinem stärksten Konkurrenten aus dem Schwarzwald, dem er in der laufenden Saison allzu oft den Vortritt lassen musste. Dieses Mal nicht.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz