Bisher kam die Fahrbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden jeden Freitag auf die Sosaer Straße und brachte den Niedersedlitzern Lesestoff sowie moderne Medien nahe. Damit ist jetzt Schluss. Letztmalig hält der Bücherkarren am 26. Juli in Niedersedlitz. Nach der Sommerpause wird das Angebot ab 12. August deutlich ausgedünnt. Die Städtischen Bibliotheken nehmen eine der zwei Fahrzeuge aus dem Verkehr und halbieren die Anzahl der Haltestellen. Hintergrund ist ein Haushaltsbeschluss der Stadt, der Personaleinsparungen vorsieht. Außerdem sollen notwendige Investitionskosten reduziert werden. Die nächstliegende Haltestelle der Fahrbibliothek wird in Zukunft auf der Rathener Straße in Großzschachwitz sein, dort hält sie dann mittwochs von 13.00 – 14.45 Uhr. Die nächste stationäre Stadtteilbibliothek befindet sich in Prohlis am Jacob-Winter-Platz.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz