Ndsol News20140130 01

Das sächsische Superwahljahr 2014 hat begonnen. Bevor die Wähler jedoch zu Kommunalwahl, Europawahl und Landtagswahl an die Urnen gerufen werden, steht die wohl wichtigste Wahl des Jahres überhaupt an.
Der Dresdner Wochenkurier ruft zum 15. Mal zur Wahl für die „Dresdner des Jahres" auf. Mit der Leseraktion sollen Menschen ein verdientes Dankeschön bekommen, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren.
Unser Favorit bei der diesjährigen Wahl ist eindeutig Wahlvorschlag Nummer 7 – Wolfgang Krusch, Vorsitzender des Heimatverein Niedersedlitz.
Der Beute-Sachse kam vor 22 Jahren aus Schwaben nach Dresden und ist seit 18 Jahren bekennender Niedersedlitzer. Vor 4 Jahren war er maßgeblich an der Gründung des Heimatverein Niedersedlitz beteiligt, dem er seitdem vorsteht. In dieser Zeit hat er, gemeinsam mit seinen Vereinsmitgliedern, schon so einiges bewegt. Neben der Wiederaufstellung der inzwischen wohl bekanntesten Niedersedlitzerin, der „Nackschen" im Park am Lockwitzbach, sind hier das alljährliche Parksingen im Herbst, Aktionen zum Frühjahrsputz und Gedenken zum Volkstrauertag ebenso zu nennen, wie die Beteiligung an anderen lokalen Veranstaltungen wie Feuerwehrfest und Weihnachtsmarkt. Derzeit bereitet der Heimatverein gerade zum ersten Mal einen Niedersedlitzer Kinderfasching vor und eine Petition zur Verbesserung des Hochwasserschutzes am Lockwitzbach steht kurz vor der Übergabe an den Sächsischen Landtag.
Daneben interessiert sich Wolfgang Krusch stark für die Vergangenheit von Niedersedlitz. So hat er über die Jahre die wohl größte Sammlung von Erinnerungsstücken aus der Niedersedlitzer Geschichte zusammengetragen, auf die selbst das Dresdner Stadtmuseum schon zurückgegriffen hat. Mit zahlreichen Veröffentlichungen, historischen Führungen und Vorträgen, sowie kürzlich auch Heimatkundeunterricht für Niedersedlitzer Grundschüler lässt er interessierte Mitbürger an seinem angesammelten Wissen teilhaben. Und nicht wenige alteingesessene Niedersedlitzer konnten so noch manch Unbekanntes aus ihrem Stadtteil erfahren.
Nach der Vorstellung aller Kandidaten entscheiden die Leser des Wochenkuriers dann im März, wer zu den 10 „Dresdnern des Jahres" gehört. Unsere Entscheidung steht schon fest: Wahlvorschlag Nummer 7 gehört auf jeden Fall dazu. Wolfgang Krusch – unsere Wahl zum „Dresdner des Jahres".

  • Heimatverein Niedersedlitz

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online