Das kann kein Zufall mehr sein, da sind ganz offensichtlich Serientäter am Werk. Innerhalb von 8 Tagen wurde nun bereits das dritte Mal in Niedersedlitz eingebrochen. Dieses Mal stiegen die Einbrecher in ein Einfamilienhaus auf der Antonin-Dvorak-Straße ein. In der Nacht zum 16. März hebelten sie ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten sämtliche Räume. Dabei erbeuteten sie nach ersten Erkenntnissen eine Fotokamera und Schmuck.
Die Dresdner Polizei verzeichnet seit Ende Februar bislang bereits 24 Einbrüche im gesamten Stadtgebiet, zumeist in Einfamilienhäusern. Die Einbrecher verschaffen sich zumeist Zutritt, indem sie nicht einsehbare Fenster und Türen aufhebeln. Die Tatzeit liegt häufig in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden. Die Diebe haben es dabei hauptsächlich auf Bargeld, Schmuck und wertintensive Gegenstände wie Fotoapparate und Handys abgesehen. Die Polizei geht aufgrund der Häufung und der Auswahl des Diebesgutes davon aus, dass es sich um eine reisende Tätergruppe handelt.
Hinweise auf ungewöhnliche Beobachtungen, verdächtige Personen oder auffällige Fahrzeuge nimmt die Dresdner Polizei unter 0351-483 22 33 entgegen.

  • Heimatverein Niedersedlitz

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online