Anfang des letzten Jahrhunderts machten Firmengründer wie Kauffmann, Kummer und Höntsch Niedersedlitz mit Ihren Erzeugnissen weltweit bekannt. Sie lieferten Ihre Fliesen, ihre elektrischen Apparate und Motoren, sowie ihre Holzhäuser, Wintergärten und Heizungsanlagen bis in den letzten Winkel der Welt. Die Firmen unterhielten Niederlassungen und Vertretungen auf allen Kontinenten. Auch weitere – heute teils kaum noch bekannte – Niedersedlitzer Firmen betrieben einen schwunghaften weltweiten Handel und begründeten den Aufstieg Niedersedlitz zum einst bedeutendsten Industrievorort von Dresden. Davon ist heute kaum noch etwas verblieben, einzig die SBS baut heute noch ihre Bühnentechnik in die Theater dieser Welt ein. Andere Niedersedlitzer Firmen sind heute eher von regionaler Bedeutung.
Geht es nach dem Frankfurter Investor und Immobilienbesitzer Helmut Rothenberger, soll sich das wieder ändern. Seit Anfang der 1990er Jahre besitzt er das Gebiet an der Niedersedlitzer Straße, wo zu DDR-Zeiten solche Firmen wie VEB Hochvakuum und VEB Niles Stellantriebe residierten. Lange lag das Areal brach und war dem Verfall preisgegeben. Vor 3 Jahren jedoch entschloss sich Rothenberger den Standort wieder zu beleben. Die Nachfrage nach Gewerbeobjekten steigt und so kann er sich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen. 35 Firmen haben sich inzwischen hier wieder angesiedelt, 45.000 m² sind vermietet, weiter 15.000 m² stehen noch zur Verfügung.

Neuster Mieter ist das Dresdner Technologieunternehmen Creaphys, das kürzlich aus Mickten an die Niedersedlitzer Straße gezogen ist. Die Firma beschäftigt sich mit organischen Halbleiterelementen, die für die Herstellung von Leuchtdioden und Handydisplays benötigt werden. Das Unternehmen ist weltweit tätig, hat Vertretungen u.a. in Japan, China, den USA und Kunden in ganz Europa, Australien, Kanada und Saudi-Arabien.
Investor Rothenberger will nun weitere weltweit agierende Unternehmen nach Niedersedlitz locken und den Standort zu einem modernen Technologiestandort entwickeln. International tätige, innovative Firmen machten Niedersedlitz vor 100 Jahren in der Welt bekannt – mit seine Pläne für das Gewerbegebiet an der Niedersedlitzer Straße könnten sich das - zumindest teilweise - wiederholen. 

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz