Wegen eines Wasserrohrbruches auf Höhe der Gommerschen Straße in Lockwitz musste am Dienstag Vormittag kurzfristig die Lockwitztalstraße voll gesperrt werden. Aufgrund der Vollsperrung ist die Lockwitztalstraße damit von Niedersedlitz kommend ein Sackgasse – die Dohnaer Straße kann auf diesen Wege nicht mehr erreicht werden. Da gleichzeitig immer noch die Windmühlenstraße wegen Brückenbauarbeiten über den Flutgraben gesperrt ist, konzentriert sich der Verkehr in Richtung der Bundesstraße B172 und der Autobahn A17 auf die Niedersedlitzer Straße. Dadurch kam es bereits im Verlaufe des Tages zu längeren Wartezeiten an der Kreuzung zum Langen Weg.
Betroffen von der Sperrung ist ebenfalls die Buslinie 89 zwischen Niedersedlitz und Röhrsdorf. Sie wird für die Dauer der Bauarbeiten über die Lugaer Straße, Krebser Straße und Dohnaer Straße umgeleitet. Die Haltestellen Sosaer Straße, Dorfstraße, Bedrich-Smetana-Straße und Altlockwitz können nicht bedient werden. Ebenfalls umgeleitet werden muss der Schulbus, der die Niedersedlitzer Kinder in die Ausweichschule nach Prohlis bringen soll.
Die Vollsperrung der Lockwitztalstraße soll voraussichtlich bis Freitag, den 12. September um 18 Uhr bestehen bleiben. 

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz