Ende Februar fand die jährliche Hauptversammlung der Niedersedlitzer Feuerwehr statt. Mit der Wahl einer neuen Wehrleitung vollzogen die Kameraden in diesem Jahr dabei einen Generationenwechsel und schlugen gleichzeitig ein neues Kapitel in der umfangreichen Chronik der Niedersedlitzer Wehr auf.
In ihrer mehr als 120jährigen Geschichte führt nun erstmalig eine Frau das Kommando der Niedersedlitzer Feuerwehr. Zur neuen Chefin wurde die Löschmeisterin Diana Bär gewählt. Auch ihre beiden Stellvertreter sind neu im Amt - für Einsatz, Aus- und Weiterbildung ist zukünftig der Hauptlöschmeister Andreas Wenk verantwortlich, während sich der Hauptlöschmeister Christian Behrens um Technik und Versorgung kümmern wird.
Seit 2002 hatte Klaus-Karsten Kirchhöfer als Wehrleiter das Kommando bei den Niedersedlitzer Kameraden geführt. Nun trat er in die zweite Reihe zurück und übergab den Staffelstab an seine Nachfolgerin. Die gesamte Mannschaft dankte ihm und den beiden bisherigen Stellvertretern für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren. Zum Jahreswechsel zählte die Niedersedlitzer Feuerwehr 52 aktive Mitglieder, davon 5 Frauen. Mit der Wahl einer Wehrleiterin folgten sie nun dem Beispiel ihrer Nachbarn in Lockwitz – dort hat bereits seit 2012 eine Frau das Sagen.
Auch auf die neue Wehrleitung wartet wieder viel Arbeit. Nahezu täglich werden die Niedersedlitzer inzwischen zum Einsatz gerufen. In diesem Jahr verzeichnen sie bereits wieder 62 Einsätze. Und Ende Mai steht zum 25. Mal das Niedersedlitzer Feuerwehrfest an, bei dem die Niedersedlitzer Anwohner wieder zum gemeinsamen Feiern erwartet werden.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz