Bis etwa 30. Juni erneuern Spezialisten den südlichen und teilweise den nördlichen Fußweg auf der Pfarrer-Schneider-Straße zwischen Reisstraße und dem Haus Nummer 9. Sie pflastern die Wege mit Betonsteinen und befestigen die Baumscheiben mit einer sandgeschlämmten Schotterdecke. Außerdem erneuern sie die Gullis für die Straßenentwässerung. Die Einmündungen zur Friedrich-Adolph-Sorge-Straße und zur Curt-Guratzsch-Straße erhalten niedrige Bordsteine für einen barrierefreien Zugang. Die Fußwegecken werden mit kleinen Pflastersteinen ausgebaut, damit sehbehinderte Menschen am wechselnden Belag die nahe Kreuzung erkennen. Während der Bauzeit ist die Erreichbarkeit der Grundstücke beeinträchtigt. Die Baukosten betragen etwa 83.000 Euro.
(© Presseamt der Landeshauptstadt Dresden)

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz