Ndsol News20151006 01

Wieder stand gestern Abend gegen 18:30 Uhr eine riesige schwarze Rauchwolke am Himmel und erregte im gesamten Südosten Dresdens Aufmerksamkeit. „Die Schule brennt“ verbreitete sich schnell das Gerücht unter den Teilnehmern einer Protestversammlung am Prohliser Ortsamt. Sie hatten sich dort versammelt, um während der Sitzung des Prohliser Ortsbeirates gegen die neue Asylunterkunft am Ausweichstandort der Niedersedlitzer Grundschule in der Boxberger Straße zu protestieren. Tatsächlich jedoch waren unmittelbar am Niedersedlitzer Bahnhof drei Garagen in Brand geraten. Zwei Autos und ein Motorrad wurden dabei beschädigt, ein Anwohner musste ärztlich versorgt werden. Nach Informationen der Polizei war vor dem Brand in der Garage noch an den Fahrzeugen gearbeitet worden. Für die Löscharbeiten musste der Verkehr der Dresdner Verkehrsbetriebe zeitweise unterbrochen werden. Als die Niedersedlitzer Feuerwehr eintraf, stand der Garagenkomplex voll in Flammen und der Brand drohte auf ein Nachbargebäude überzugreifen. Für die Niedersedlitzer Kameraden war es bereits der 309. Einsatz in diesem Jahr.

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz