… war die Meldung vom letzten Freitag über einen geplanten Windenergiepark auf dem Gelände der ehemaligen Sternhäuser an der Windmühlenstraße. Wer auf das Datum der Veröffentlichung geachtet hat, der wusste, das konnte nur ein Scherz sein – ein Aprilscherz. Tatsächlich wären für die Errichtung von Windenergieanlagen Abstände zu Wohnbebauung einzuhalten, die dort und wohl überall in einer Großstadt wie Dresden nicht gewährleistet werden können. Auch wäre ein Standort im Elbtalkessel wohl nicht wirtschaftlich.
So bleibt das Gelände zwischen Windmühlenstraße und Dohnaer Straße vorerst weiterhin eine Brache. Konkrete Pläne für eine neue Bebauung sind derzeit nicht bekannt.

 

  • Heimatverein Niedersedlitz

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online