Ndsol News20160427 01

Am Vorabend des 1.Mai gibt es wieder bei den Windmühlensiedlern ein Walpurgisfeuer. Um 19 Uhr soll das Hexenfeuer entzündet werden. Dazu gibt es wie üblich Getränke und Gegrilltes, sowie einige Überraschungen für die kleinen Hexen und Teufel.
Doch nicht nur das. Die Veranstaltung beginnt bereits um 18 Uhr, denn die Siedler haben wieder einen markanten Abschnitt beim Bau ihres neuen Vereinsheimes geschafft. Vor Kurzem wurde der Dachstuhl geliefert und aufgestellt. Das soll nun mit einem zünftigen Richtfest gefeiert werden. Um 18:30 Uhr wollen die Siedler deshalb mit allen gemeinsam auf den Dachstuhl für das Vereinsheim anstoßen.
Zum Siedlerfest Anfang Juni letzten Jahres erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Siedlerheim. Die Zeit seit dem haben die Vereinsmitglieder gut genutzt. In zahllosen Arbeitseinsätzen an Wochenenden und nach Feierabend wurden die Wände hochgezogen, so dass Ende des Jahres der Rohbau mit dem Aufsetzen der Zwischendecke winterfest gemacht werden konnte. Weiter ging es in den Wintermonaten mit dem Einbau von Fenstern und Rollladen, sowie der Elektroinstallation. Nun also ist eine weitere Etappe geschafft – das Dach steht. Dennoch gibt weiterhin noch viel zu tun. Dacharbeiten, Innenausbau, Fassadengestaltung stehen noch an, bis das große Ziel geschafft ist – Ende des Jahres soll das neue Vereinsheim für erste Veranstaltungen des Siedlervereins genutzt werden können.
Am nächsten Sonnabend jedoch ist erst mal Zeit zum Verschnaufen und zum Feiern. Zum traditionellen Walpurgisfeuer freuen sich die Windmühlensiedler auf zahlreiche Gäste. Wer sie dabei mit einer kleinen Spende für den Bau des neuen Siedlerheimes unterstützen will, der ist sicherlich besonders willkommen.

 

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz