Ndsol News20160820 01

Fast 2 Jahre lang wurde an der Niedersedlitzer Schule gebaut, seit Februar dieses Jahres können die Niedersedlitzer Grundschüler wieder in ihrer Stammschule lernen. Jetzt öffnet sie für alle interessierten Niedersedlitzer und ehemaligen Schüler ihre Türen.
Vor 140 Jahren eröffnet, bestand die Niedersedlitzer Schule zuerst nur aus dem kleinen Gebäude neben dem heutigen eigentlichen Schulhaus. Schnell stellte es sich als zu klein heraus und es wurde daneben ein neues Schulhaus erbaut, das bis 1910 ständig erweitert wurde. Nach mehr als 100 Jahren hat die Niedersedlitzer Schule nun nochmals eine Erweiterung erhalten – ein Neubau auf dem ehemaligen Schulhof verbindet nun das bisherige und das historische Schulhaus mit der Turnhalle und bildet gleichzeitig den neuen Haupteingang. Daneben wurden die historischen Gebäude umfassend saniert und erneuert, auch der kleine multifunktionale Sportplatz-Schulgarten auf der anderen Straßenseite ist inzwischen fertig. Mehr als 8 Mio. EUR hat sich die Stadt Dresden den Umbau kosten lassen. Viele Niedersedlitzer sind gespannt, wie sich ihre Schule verändert hat.
Jetzt ist es soweit! Nach dem offiziellen Teil, bei dem der zuständige Bürgermeister Dr. Peter Lames symbolisch den Schlüssel an die Schulleitung übergibt, führen Schüler die Besucher durch das Schulhaus. Bei einem Imbiss besteht die Möglichkeit Gespräche zu führen oder in Erinnerungen zu schwelgen.
Die 89. Grundschule öffnet ihre Türen, Schüler zeigen ihre Schule. Die Schule steht offen zur Besichtigung für alle – als Auftakt der Festveranstaltung „666 Jahre Niedersedlitz“ – am Freitag 26. August ab 14 bis 18 Uhr.

 

  • Ihre Werbung auf Niedersedlitz-Online

  • Heimatverein Niedersedlitz